MDR heute

HR rbb
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
MDR Serien
Wie erziehe ich meine Eltern? FAMILIENSERIE Ein Hund für alle Fälle! (Staffel: 1 Folge: 3), D 2001
Johnny und Felix durchstreifen gern ihre neue Umgebung. Und sie haben dabei einen Freund an ihrer Seite. Er heißt Rollo und ist ein streunender Hund. Die Kinder sind sich einig, dass Rollo bei ihnen bleiben soll. Aber ihre Eltern wollen in keinem Falle irgendein Haustier zulassen. Aber Johnny und Felix sind inzwischen ein gut auf die Erziehung ihrer Eltern eingespieltes Paar. So müssen sie am Ende nur noch den Streit ihrer Eltern um das neue Zuhause von Rollo schlichten.
MDR Serien
Wie erziehe ich meine Eltern? FAMILIENSERIE Ein Mann für Mama, eine Frau für Papa! (Staffel: 1 Folge: 4), D 2001
Johnny und Felix haben ein gemeinsames Problem mit Ihren Eltern, weil die sich zu sehr in ihr Leben einmischen. Ihr Ausweg: Sie müssen ihre Eltern verlieben! Dazu brauchen sie passende Partner, denn dass sie gleich ihre Elternteile zusammenbringen, halten sie für ausgeschlossen. Und so tun sie alles, was in ihrer Phantasie und Macht liegt, um auch mit diesem schwierigen Vorhaben erfolgreich zu sein. Erst scheinen alle Anstrengungen umsonst zu sein, aber dann gehen ihre Eltern mit ihren neuen Partnern in die Oper. Sie kommen glücklich zurück und zwar als ineinander verliebtes Paar.
MDR Film
Der Junge mit den Goldhosen ABENTEUERFILM, DK, S 2014
Als Mats auf eine Hose stößt, die eine unbegrenzte Menge Geld enthält, ändert das alles. Jetzt kann er alles kaufen, was er jemals haben wollte, ohne zu wissen, dass ihm mächtige Kräfte auf der Spur sind.
MDR Serien
Zur See FAMILIENSERIE Die Kollision (Folge: 4), DDR 1976
Kapitän Karsten befindet sich in einer äußerst heiklen Lage. Sein Schiff wurde vor der südamerikanischen Küste in eine schwere Kollision verwickelt. In der Landespresse wirft man ihm vor, durch ein falsches Kommando den Tod von drei Seeleuten verursacht zu haben. Wenn es ihm nicht gelingt, das Gegenteil zu beweisen, droht ihm das Gefängnis, obwohl der Lotse die Fahrrinne zum Zeitpunkt des tragischen Unfalls ausdrücklich für die "Fichte" freigegeben hatte. Wochen zermürbenden Wartens beginnen, in denen Karsten kaum Gelegenheit hat, mit seiner Reederei in Verbindung zu treten. Der beauftragte Rechtsanwalt lässt sich angesichts der Stimmung im Land viel Zeit, während die Behörden ein Gutachten zum Unfallhergang erstellen lassen, das Karsten schwer belastet. Der Fahrtenschreiber des Schiffes zeigt in eine andere Richtung, als die, die Kapitän Karsten angeordnet hat. In der Heimat versucht man unterdessen fieberhaft, das verhängnisvolle Geschehen zu rekonstruieren. Endlich findet der Havariespezialist der Reederei die entscheidende Ursache. Doch werden ihn die fremden Behörden noch rechtzeitig zur Gerichtsverhandlung ins Land einreisen lassen?
MDR Serien
Familie Dr. Kleist FAMILIENSERIE Der Schläfer (Staffel: 6 Folge: 70), D 2016
Der engagierte Internist Dr. Christian Kleist hat nicht nur mit seiner Großfamilie alle Hände voll zu tun. Er kümmert sich auch wie immer mit aller Energie um seine Patienten.
MDR Serien
Um Himmels Willen FAMILIENSERIE Altes Geheimnis (Staffel: 16 Folge: 207), D 2017
Im fiktiven Kaltenthal ist immer was los: Dafür sorgt der Kleinkrieg zwischen dem Bürgermeister des Ortes und den Nonnen des ansässigen Ordens. Die sind selten einer Meinung, was den Umbau des Klosters betrifft.
MDR Doku
Charlotte Meentzen - Dresdner Kosmetik mit Tradition LAND UND LEUTE
Reinigungsmilch aus Honig und Orangen, Wangenrot, Lindenblütencreme und handgesiebtes Blütenstaubpuder. Mit dieser Produktpalette ging sie auf den Markt - die junge Dresdnerin Charlotte Meentzen. Selbstbewusst gab sie ihrer Firma ihren eigenen Namen. Das war 1930. "Sie war schon eine taffe, schicke, spannende und mutige Frau", sagt Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah. Die Historikerin forscht über die Pionierin der Naturkosmetik. Sie erklärt aber auch: "Wer Charlotte sagt, meint auch ihre Schwester Gertrude. Ohne sie hätte das Unternehmen Charlotte Meentzen Heilkräuter Kosmetik nicht funktioniert. Charlotte war die Visionärin und Gertrude die Kauffrau." Klaus Vogel, Direktor des Deutschen Hygienemuseums, über die Zeit der Gründung: "Dresden war damals eine boomende Stadt. Da war was los, die Prager Straße ein Welttreffpunkt, das Hygienemuseum gerade eröffnet. Hier war der Platz für Neues und eben auch für Charlotte. Was mich begeistert ist, dass sie in einer Zeit, in der Hochindustrialisierung herrschte, sich ganz bewusst der Natur zugewendet hat." An diesem Konzept hat sich bis heute nichts geändert. Inzwischen führt die nächste Generation die Geschäfte von Charlotte und Gertrude fort. Tagtäglich werden in Radeberg bei Dresden 25.000 Produkte in Manufakturarbeit hergestellt. 5.000 Kosmetikinstitute arbeiten mit Cremes, Gesichtswasser und Kräutermischungen aus Sachsen, so auch die Enkeltochter selbst: "Ich bin froh, dass ich ihren Namen trage. Ich hätte gerne meine Großmutter kennengelernt, sie starb ja viel zu früh." Chyi Jian Huang vertritt die Firma in Asien. Der Erfolg liege auch am Namen, meint sie: "Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik. In Asien sind alle verrückt nach Kräutern und Made in Germany." Und dann noch diese Firmen-Geschichte. Klassiker wie Gurkenreinigungsmilch und Lindenblütencreme gab es auch zu DDR-Zeiten. Trotz der Verstaatlichung der Firma 1972 blieb der Name ein Begriff. Geschäftsführer Robert Gey bringt es auf den Punkt: "Die DNA von Charlotte Meentzen ist das A und O für uns. Wir verwenden 400 Rohstoffe aus der Natur, wir haben ein eigenes Forschungslabor und entwickeln die Produkte weiter. Charlotte hätte das nicht nur gefallen, sie hätte genau das auch von uns verlangt."
MDR Doku
MDR Garten PFLANZEN
Auch wer keinen "grünen Daumen" besitzt, darf ab sofort zu Hacke und Gießkanne greifen. Detaillierte Tipps zu Hecke, Beet und Co. verhelfen nicht nur Hobby-Gärtnern zur eigenen Grünoase.
MDR Doku
Unser Dorf hat Wochenende DOKUMENTATION Dittmannsdorf
Dittmannsdorf/Gornau in Sachsen ist ein 900-Einwohner-Dorf im Erzgebirgskreis. Bis nach Chemnitz ist es nicht weit, in 20 Autominuten ist man da. Landschaftlich ist es ganz zauberhaft gelegen, weshalb sich die Leute im Ort seit einiger Zeit schon ganz selbstbewusst mit dem Namen "Klein-Tirol vom Erzgebirge" schmücken. Überhaupt hat das Wort "Heimat" einen guten Klang: es gibt einen Heimatverein mit 200 Mitgliedern - auch viele Junge sind dabei, seit 20 Jahren kommt jeden Monat das "Heimatblatt" heraus und eine Heimatstube gibt's natürlich auch. Ansonsten ist der Ort gerade in dieser Jahreszeit für seinen Fasching berühmt. Ohne ellenlange Tradition haben die Dittmannsdorfer alles, was man braucht: einen Elferrat, zündende Ideen, jede Menge Elan, und sogar ein "Doppeltes Funkenmariechen".
MDR Doku
Wildes Neuseeland NATUR UND UMWELT Im Reich der Extreme (Folge: 2)
Neuseeland ist voller Gegensätze. Während der Norden sonnig und warm ist, ist der Süden kalt und wechselhaft. An manchen Tagen laufen alle vier Jahreszeiten auf einmal innerhalb von 24 Stunden ab. Die Küsten der Inseln sind geprägt von orkanartigen Winden, die Gletscher reichen bis ans Meer, und in den schroffen Bergen der Südalpen müssen Tiere tagtäglich mit Eis und Schnee ringen. Wer in diesem Reich der Extreme lebt, muss anpassungsfähig, robust und clever sein. Keas sind berühmt für ihren Spieltrieb - doch sie sind auch findige Jäger, die dank ihrer Neugier mit den harschen Bedingungen der Berge gut zurechtkommen. Neuseeländische Seelöwenweibchen dagegen sind eher zurückhaltende Charaktere. Sie säugen ihren Nachwuchs im Schutz einsamer Dünenwälder, um ihr Junges vor aggressiven Robbenbullen zu schützen. Folgt man kleinen Bachläufen zu ihrem Ursprung, entdeckt man tief in verborgenen Felsgrotten ein zauberhaftes Feenreich unter einem Firmament verhängnisvoller Irrlichter. Verursacht werden sie von kleinen Mückenlarven, die mit langen Fangfäden und selbst erzeugtem Licht nach Insekten angeln. Der Meister der Anpassung aber ist die Weta, eine Heuschrecke, die so groß ist wie eine Maus; ihre Überlebensstrategie lässt sie selbst von den Toten wieder auferstehen.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Doku
Umschau extra TOURISMUS Urlaub 2019 - Tipps und Trends
MDR Film
Die Pferdekur KOMÖDIE, DDR 1968
Ein Neubau am Rande von Berlin wird bezogen. Seine Mieter sind bunt zusammengewürfelt. Da sind der Psychiater Dr. Irrwitz und seine Frau nebst Pudel Casanova, der Maler Herr Schrei mit seiner Lebensgefährtin, der Sängerin Stiller, das Ehepaar Wuttke mit ihren drei Jungs, die Glücks mit der Schwiegermama, der Werkmeister Haubold mit Sohn Robert, angehender Agronom, sowie Frau Hübsch mit Tochter Isetta, Architekturstudentin. Man wohnt zusammen, doch lebt nebeneinander her - bis eines Tages im Flur ein seltsamer Gast auftaucht: ein Pferd! Der Gaul verändert alles, beeinflusst selbst die Diskussion um die Garagenvergabe. Doch letztendlich, auch wenn man das Tier bereits ins Herz geschlossen hat, das Pferd muss weg. Eine erste Aufgabe für Vertrauensmann Haubold. Doch das ist leichter gesagt, als getan. Und auf eine Annonce hin meldet sich statt des Besitzers das Fernsehen, um "unsere Menschen" anhand des ungewöhnlichen Falls zu porträtieren. Inzwischen haben selbst die, die sich gar nicht ausstehen konnten, sich über das Tier miteinander angefreundet. Als Frau Hübsch die rettende Idee von ihrem geerbten Gartengrundstück hat, sind alle Mieter zur Stelle, um für "ihr" Pferd ein Zuhause zu schaffen. Nun aber fehlt ihnen das Pferd im Haus: die Sängerin kann ohne sein Wiehern nicht singen, dem Maler fehlt sein Motiv und Robert und Isetta das Zusammentreffen beim gemeinsamen Füttern. Aber auch dafür finden die Mieter eine gemeinsame Lösung. Alles scheint perfekt, da meldet sich der Besitzer ihres Pferdes. Aber brauchen die Haubolds, Hübschs und Co. das Pferd tatsächlich noch? Vielleicht ist woanders auch eine "Pferdekur" nötig.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
MDR Serien
Zur See - Als der Osten das Traumschiff erfand FAMILIENSERIE
Sie war ein echter Straßenfeger, der Millionen Zuschauer in der DDR ab Januar 1977 an die Fernsehschirme fesselte: "Zur See". Die Serie des DDR-Fernsehens wurde schon nach Ausstrahlung der ersten Folgen zur Legende. Noch heute erinnert sich wohl jeder Zuschauer an die Titelmelodie, die einen als Ohrwurm wochenlang begleitet hat. Horst Drinda, Jürgen Zartmann, Manfred Schubert - die bekanntesten DDR-Schauspieler jener Zeit fahren als Seeleute an Bord der MS "Fichte" um die halbe Welt und haben dabei die abenteuerlichsten Situationen zu meistern: sei es ein Brandsatz an Bord, ein Bullenkampf an Deck, ein Motorschaden auf hoher See oder die Rettung eines schwer kranken Crew-Mitglieds in allerletzter Minute. Fesselnde Geschichten, zwischen Alltag und Krisen - und etliche davon basieren auf wahren Begebenheiten. Die Dreharbeiten dauern mehr als zwei Jahre, denn das Schiff ist eigentlich ein Ausbildungsfrachter der Deutschen Seereederei, auf dem Matrosen und Offiziere ihre praktische Ausbildung auf "Großer Fahrt" beenden. Die fast 300 Mann Besatzung sind deshalb auch als Komparsen bei den Dreharbeiten voll im Einsatz. Die Reise mit der Filmcrew geht Richtung Kuba. Direkt. So der Wunsch des DDR- Fernsehens. Westliche Häfen sollen auf keinen Fall angelaufen werden - personelle Verluste will man unbedingt vermeiden. Jürgen Zartmann: "Die haben ja extra die Route geändert. Ursprünglich sollte es über Göteborg gehen. Dann gingen auf See die Hilfsdiesel kaputt und wir sind in Aalborg an Land! Und alle kamen wieder." Eva Stein, die Drehbuchautorin erinnert sich noch heute: "Eigentlich ist es erstaunlich, dass eine solche Serie überhaupt produziert wurde, die das Fernweh der eingemauerten DDR-Bevölkerung ja noch verstärken musste." Allerdings waren auch ganz pragmatische Probleme Anlass für diese Fernsehserie. Denn die Deutsche Seereederei hatte schlichtweg Personalnotstand und man wollte mit den spannenden Abenteuern junge Leute von der Seefahrt begeistern. Fernseh-Kapitän Horst Drinda ging in seinen Drehpausen an Bord einem besonderen Hobby nach: Mit seiner 16mm-Kamera filmte er den Schiffsalltag und natürlich auch immer wieder die Dreharbeiten. Dieses teilweise unveröffentlichte Filmmaterial, zusammen mit privaten Tagebuchaufzeichnungen und Zeitzeugeninterviews sowie Ausschnitte aus der Serie erzählt über eine Fernsehserie, die nicht nur in der DDR Geschichte schrieb. Wolfgang Rademann, bekannter Westberliner Fernsehproduzent, war vom Erfolg von "Zur See" so beeindruckt, dass er Ende der 1970er Jahre sagte: "So etwas müssen wir auch machen". Und vier Jahre nach der Erstausstrahlung der DDR-Serie geht 1981 im ZDF "Das Traumschiff" auf Sendung und läuft bis heute.
MDR Doku
Heute im Osten - Reportage REPORTAGE Mama im Rausch - Der schwierige Weg aus der Crystal-Sucht
Antje ist abhängig von Crystal Meth. Die 35-Jährige hat zwei Kinder. Doch die droht sie zu verlieren, wenn sie ihre Sucht nicht besiegt. Ihre letzte Chance ist das Uniklinikum Dresden. Das hat ein eigenes Therapiekonzept für crystalabhängige Mütter wie sie. Dort nimmt sie den Kampf gegen ihre Sucht auf. Sollte es einen Rückfall geben, könnte das Jugendamt ihre Töchter in die Obhut einer Pflegefamilie geben. Antje will jetzt stark sein und so ihre Familie zusammenhalten. Doch in ihrem Dresdner Umfeld ist die Droge allgegenwärtig und die Versuchung immer wieder groß. Das liegt auch an der Nähe zu Tschechien, denn die Produktion der gefährlichen Droge hat sich in den letzten Jahren immer mehr ins tschechisch-deutsche Grenzgebiet verlagert. Susanne aus Leipzig fährt regelmäßig dorthin, um Crystal zu besorgen. Auf den Grenz-Märkten gibt es die gefährliche Droge neben Zigaretten, Kleidung und Gartenzwergen unter dem Ladentisch zu kaufen. Trotz verstärkter Polizeikontrollen findet sie immer neue Wege, um an das Crystal zu gelangen und es zu verkaufen. Die "Heute im Osten - Reportage" begleitet eine Mutter auf ihrem schwierigen Weg aus der Crystal-Sucht. Wird sie es ihren Kindern zuliebe schaffen?
MDR Doku
Unterwegs in Sachsen-Anhalt LAND UND LEUTE Mit der Selketalbahn - Per Dampfross von Quedlinburg bis Stiege
Unter den schnaufenden, ehrwürdig dampfenden Damen des Harzes ist sie die älteste. Romantiker schwärmen, sie hätte das schönste Streckennetz: durch das Tal des Flüsschens Selke, vorbei an schroffen Felsen, Seen, Teichen und weiten Wiesen. Der Fluss sorgte dafür, dass die Anhaltische Harzbahn im Volksmund bald den Namen Selketalbahn bekam. 1887 ging das erste Teilstück zwischen Gernrode und Mägdesprung in Betrieb. 2005 wurde die Strecke noch bis Quedlinburg erweitert. Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren reisen mit der alten Dame von Quedlinburg nach Stiege. Hier im Quellgebiet der Selke befindet sich die kleinste Wendeschleife Europas. Die Moderatoren sind unterwegs auf dem weltweit größten Schmalspurstreckennetz, das noch täglich unter Dampf steht. Die historische Traditionsbahn ist der Star ihrer Reise. Aber auch die Haltepunkte sorgen für beste Abwechslung. Victoria und Andreas besuchen die Stiftskirche Gernrode, das Carlswerk Mägdesprung, Alexisbad und Schloss Harzgerode. In Silberhütte fahren sie zum Waldhof und in Straßberg in die Grube Glasebach.
MDR Doku
Glaubwürdig KIRCHE UND RELIGION
Die Reihe porträtiert Menschen, die sich nach christlichem Leitbild für andere engagieren oder schon Außergewöhnliches durchlebt haben. Begleitet werden sie dabei bei ihrem ganz gewöhnlichen Alltag.
MDR
Wetter für 3 WETTERBERICHT
Die Wetterschau für Mitteldeutschland
MDR Kids
Unser Sandmännchen GUTE-NACHT-GESCHICHTE
Pittiplatsch Die Kuh auf dem Staubwedel
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR
das MDR-Wetter WETTERBERICHT
Ganz egal ob es regnet, stürmt oder schneit, die Wetterfrösche vom MDR stehen ihnen jederzeit zur Verfügung und lassen Sie wissen, ob Strickpullover und Regenschirm heute im Schrank bleiben dürfen.
MDR Show
Quickie QUIZSHOW
MDR Show
Wenn die Musi spielt - Winter Open Air VOLKSTÜMLICHE UNTERHALTUNG
Der MDR überträgt die größte Aprés Ski Party Kärntens! Am 19. Januar 2019 steigt die große Open-Air-Volksmusikshow aus Bad Kleinkirchheim. Trotz winterlichen Temperaturen sorgen Künstler wie Olaf Berger, Die Draufgänger, Jürgen Drews, Nik P., Nockis, Simone und Charly Brunner u.a. für ausgelassene Open Air-Stimmung. Zum 5. Mal ist der MDR bei diesem Winter-Spektakel dabei. Die beliebte Sängerin und Moderation Stefanie Hertel wird gemeinsam mit dem Österreichischen Urgestein und ORF-Moderator Arnulf Prasch durch den Open-Air-Abend in einmaliger Winter-Naturkulisse führen.
MDR
MDR aktuell NACHRICHTEN
Hinter den Kulissen geht es wieder heiß her. Denn diese Nachrichtensendung berichtet nicht nur über das Aktuellste aus aller Welt, sondern auch über regionale Themen des MDR-Gebiets.
MDR Show
Katrin Weber TALKSHOW Das Beste
Heitere Gespräche bei geistreichen Getränken In Folge 4 dieser heiteren Gesprächsreihe mit Moderatorin Katrin Weber sehen sie das Beste aus den bisherigen Sendungen.
MDR Film
Edgar Wallace - Die Tote aus der Themse KRIMINALFILM, D 1971
Die Tänzerin Myrna wird erschossen und ihre Leiche verschwindet spurlos. Da Myrna früher Mitglied einer Rauschgiftband war, und diese zuletzt für Scotland Yard ausspionierte, kümmert sich Inspektor Craig selbst um den Fall. Zu Hilfe kommt ihm Danny, Myrnas Schwester. Bei Ihren Ermittlungen stoßen sie auf diverse zwielichtige Gestalten. Kaum hat Scotland Yard diese im Visier, wird einer nach dem anderen ermordet. Dann tauchen Fotos von Myrna auf. Lebt sie etwa noch?
MDR Film
Die Katze und der Kanarienvogel KRIMINALFILM, GB 1979
Ein exzentrischer Millionär lässt noch 20 Jahre nach seinem Tod die Verwandtschaft zusammenkommen, um sein Testament mit Hilfe einer Filmaufzeichnung "persönlich" zu verlesen. Nach der Testamentseröffnung sieht sich Alleinerbin Annabelle Nachstellungen und Anschlägen ihrer leer ausgegangenen Verwandten ausgesetzt.
MDR Film
Burke & Hare - Wir finden immer eine Leiche KOMÖDIE, GB 2010
Edinburgh, im Jahr 1828: Unter den Medizinern Doktor Knox und Doktor Monro tobt ein erbitterter Konkurrenzkampf um die Vorherrschaft auf dem Gebiet der Anatomie. Als den beiden erfolglosen Kleinkriminellen William Burke und William Hare zu Ohren kommt, dass für frische menschliche Leichname gutes Geld gezahlt wird, bieten sie sich Knox als Hauptlieferanten an. Dabei schrecken sie auch vor rabiaten Methoden nicht zurück. In der Folgezeit verschwinden immer mehr Einwohner auf rätselhafte Weise, während die beiden Übeltäter bald über stattlichen Wohlstand verfügen. Allerdings beginnt nun auch die Unterwelt auf ihre Aktivitäten aufmerksam zu werden - und die Polizei heftet sich ebenfalls an ihre Fersen.
MDR
MDR SACHSENSPIEGEL REGIONALMAGAZIN
Topaktuell und stets gut recherchiert gibt es hier das Neueste und Spannendste aus Sachsen zu sehen. Die Beiträge zeigen, wie vielseitig und lebhaft dieses Bundesland tatsächlich ist.
MDR
MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE REGIONALMAGAZIN
In Sachsen-Anhalt kommt nicht so schnell Langeweile auf. Dies verdeutlichen die Beiträge aus den Rubriken "Wir für Sie", "Sportevent der Woche" oder auch die "Freizeitchecker".
MDR
MDR THÜRINGEN JOURNAL REGIONALMAGAZIN
Alles was die thüringer Bevölkerung interessiert, bewegt oder aufregt, gibt es hier zu sehen. Das Regionalmagazin ist zudem topaktuell und lässt auch Menschen vor Ort zu Wort kommen.
MDR Show
Semperopernball 2014-2018 nonstop - Alles tanzt UNTERHALTUNG
MDR Film
Detektiv wider Willen TV-KRIMIKOMÖDIE, D, A 2009
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN