Wilde Reise mit Erich Pröll

Wilde Reise mit Erich Pröll - Patagonien: Die Küste der Killerwale

ORF III
Wilde Reise mit Erich Pröll

Wilde Reise mit Erich Pröll - Patagonien: Die Küste der Killerwale

Tiere

Die Valdes-Halbinsel befindet sich ganz im Süden Südamerikas. Hier lassen sich Wale so gut wie kaum an einem anderen Ort beobachten. Die Hauptattraktion sind hier die südlichen Glattwale und manchmal kann man sogar den Killerwalen beim Jagen zusehen. Die südlichen Glattwale werden bis zu 18 Meter lang und bis zu 90 Tonnen schwer. Diese Wale sind leicht von ihren Artgenossen zu unterschieden, da sie dunkelgrau sind und weiße Bäuche haben. Ihre Köpfe weisen Hornhautschwielen auf, sind besitzen einen breiten Rücken und keine Rückenflosse. Diese Tiere zeigen ein einzigartiges Verhalten, das als "Segeln" bekannt ist. Dabei verwenden sie ihren Schwanz, um den Wind aufzufangen und am Wasser entlang zu gleiten. Seit 1976 werden die Schwertwale am Kap von Punta Norte bei der Strandjagd beobachtet. Zwei der hier lebenden männlichen Orcas haben der gesamten Population beigebracht, wie man an einer bestimmten Stelle erfolgreich Robbenbabys direkt am Strand jagt. Die Tierwelt an Land hat sich an die rauhen Bedingungen Patagoniens angepaßt. Die Halbinsel wird von kleinen Hügeln, Tafelland und Salzebenen geprägt. Niedriges Buschwerk beherrscht die Vegetation. Die Guanakos, Nandus, Maras sind recht scheu. Dagegen sind die Pampasfüchse und Gürteltiere an den Menschen gewöhnt, da sie oft auf Parkplätzen anzutreffen sind. Sehenswert sind ebenso die Felsenpinguine. Sie leben auf der rund 20 km vorgelagerten Pinguininsel, die nördlichste und einzig zugängliche Kolonie von etwa 8.000 Felsenpinguinen. Sie zeichnen sich durch ihren schwarzen Körper und Flossen, den weißen Bauch, den Kamm am Kopf und die roten Augen aus. Während der Paarungszeit findet man sie in großen Brutkolonien, in denen es auch zu Kämpfen kommen kann. Abgesehen vom Kämpfen, haben Felsenpinguine ein ausgeprägtes Repertoire an Körpersprache inklusive Verbeugen, Kopf schütteln und Gefiederpflege.
ORF III

Österreich II: Das überlaufene Land

Zeitgeschichte Diese Folge von "Österreich II" ist den unmittelbaren Auswirkungen der Beschlüsse der Konferenz von Jalta gewidmet: Die beginnende Teilung Europas und was sie für Millionen Menschen bedeutet. Ein Großteil dieser tragischen Entwicklungen spielt sich auf österreichischem Boden ab. Als Zwangsverschleppte, KZ-Insassen, als Ostarbeiter und Kriegsgefangene, als Verbündete der Deutschen, als Flüchtlinge und Vertriebene, als deutsche oder alliierte Soldaten befinden sich mehr als 3 Millionen Menschen, die hier nicht zuhause sind, auf österreichischem Boden. Im Sommer 1945 erreicht Österreich damit den höchsten Bevölkerungsstand seiner Geschichte: Mehr als 9 Millionen leben in diesem Lande. Es gibt kaum einen Flecken, auf dem sich nicht irgendein Lager von Flüchtlingen, Verschleppten oder Soldaten befindet. Und als weitere Folge der Beschlüsse von Jalta kommt es bereits wenige Tage nach Kriegsende zur ersten gefährlichen Konfrontation zwischen West und Ost auf österreichischem Boden.
ORF III

Runde der ChefredakteurInnen

Talkshow Gerade erst haben sie begonnen, die ernsthaften Koalitionsverhandlungen zwischen Türkis und Grün, und schon belastet das Erbe von Türkis-Blau die Annäherung: die so genannte Casino-Affäre rund zum die Bestellung des freiheitlichen Wiener Bezirksrates Peter Sidlo zum Finanzchef des international agierenden Glücksspielkonzerns hat ein politisches Nachspiel: zunächst einmal in Form einer Sondersitzung im Nationalrat, demnächst vielleicht schon in einem Untersuchungsausschuss. Für die Grünen eine delikate Zwickmühle: Tun sie sich schwer, ihrem Aufdecker-Image gerecht zu werden, wenn sie gleichzeitig um eine Regierungsbeteiligung verhandeln? Ist für Sebastian Kurz mit dem Auffliegen dieser Affäre die Option Türkis-Blau endgültig vom Tisch? Wie laufen eigentlich bisher die Verhandlungen zwischen Kurz, Kogler und ihren Teams. Und was ist von der Landtagswahl in der Steiermark zu erwarten? Das alles und vieles mehr bespricht Ingrid Thurnher mit Ihren Gästen: Hubert Patterer, Chefredakteur, Kleine Zeitung Petra Stuiber, stv. Chefredakteurin Der Standard Georg Wailand, stv. Chefredakteur, Kronen-Zeitung Christian Nusser, Chefredakteur, Heute Und Andreas Koller, stv. Chefredakteur, Salzburger Nachrichten. Co-Moderator: Peter Pelinka
ORF III

ORF III heute

ORF2 ServusTV
Sender Zeit Zeit Titel Start Titel
ORF III Doku
Expeditionen TIERE Tierrettung im Pandarevier
Das Format wirft seit 2006 einen Blick hinter die Kulissen des Münchner Tierparks "Hellabrunn". Gezeigt wird der Arbeitsalltag von Tierärzten und -pflegern, mit all seinen kleinen und großen Tücken.
ORF III
WETTER/INFO NACHRICHTEN
ORF III Doku
zeit.geschichte ZEITGESCHICHTE KGB - Schild und Schwert: Tscheka und Roter Terror(1/3)
ORF III Doku
KGB - Schild und Schwert: KGB und Kalter Krieg ZEITGESCHICHTE
ORF III Doku
KGB - Schild und Schwert: FSB und Putins Russland ZEITGESCHICHTE
ORF III Show
Panorama INFOMAGAZIN
ORF III Doku
Cocos Island - Paradies für Haie?! REPORTAGE
Auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten und interessanten Begegnungen bereisen Reporter die Welt. Ob Großstadt oder ländliche Gegend, Europa, Asien oder Afrika - kein Weg ist dabei zu weit.
ORF III Doku
Haie am Kap der Stürme NATUR UND UMWELT
ORF III Doku
Wer hat Angst vor dem weißen Hai? TIERE
ORF III Doku
700 Haie TIERE
ORF III Doku
Überleben in der Lagune TIERE
Im Herzen des Pazifiks, zwischen Lagune und Ozean, entfaltet sich eines der größten Naturschauspiele. Die Dokumentation zeigt die Geschichte eines kleinen Chirurgenfisches, der von Geburt an die größten Prüfungen in der Lagune überstehen muss. Es geht um Leben und Tod.
ORF III
ZIB 100 NACHRICHTEN
100 Sekunden kompakte, aktuelle Information zum Tagesgeschehen.
ORF III Doku
Lichter der Tiefsee - Leuchtende Wunderwesen NATUR UND UMWELT
Unweit der Küste Kaliforniens liegt in 200 bis 1.000 Metern Tiefe ein weitgehend unbekanntes Universum: die magische Welt der lebenden Lichter. Zwar dringt kein Sonnenstrahl in die Abgründe des ebenso gigantischen wie eigentlich stockfinsteren Unterwasser-Canyons. Doch zahlreiche Meeresbewohner, vor allem Quallen und Tintenfische, bringen diesen Teil des Pazifiks durch ihr körpereigenes Licht zum Leuchten. Bruce Robison und Edith Widder, ausgewiesene Biolumineszenz-Spezialisten, suchen mit Tauchbooten in Tiefen zwischen 200 und 1000 Metern bizarre Geschöpfe, die sich mit erstaunlichen Licht-Strategien in der Finsternis behaupten.
ORF III Doku
Geheimnisse der Tiefsee - In den Höhlen der Korallenriffe NATUR UND UMWELT
Rund um die farbenprächtigen Korallenriffe vor der Küste Neuguineas wimmelt es dicht unter dem Meeresspiegel nur so von Leben. Doch kurz hinter dem lichtdurchfluteten Unterwasserparadies liegt der Eingang zur Tiefsee, einer submarinen Unterwelt voller bizarrer Kreaturen. Gemeinsam mit dem Meeresbiologen Mark Erdmann tauchen die Filmemacher in dunkle Sphären hinab, die kaum ein Mensch zuvor gesehen hat. Sie entdecken lebende Fossilien wie den Quastenflosser - und einen riesigen Unbekannten...
ORF III Doku
Österreich II: Das überlaufene Land ZEITGESCHICHTE
Diese Folge von "Österreich II" ist den unmittelbaren Auswirkungen der Beschlüsse der Konferenz von Jalta gewidmet: Die beginnende Teilung Europas und was sie für Millionen Menschen bedeutet. Ein Großteil dieser tragischen Entwicklungen spielt sich auf österreichischem Boden ab. Als Zwangsverschleppte, KZ-Insassen, als Ostarbeiter und Kriegsgefangene, als Verbündete der Deutschen, als Flüchtlinge und Vertriebene, als deutsche oder alliierte Soldaten befinden sich mehr als 3 Millionen Menschen, die hier nicht zuhause sind, auf österreichischem Boden. Im Sommer 1945 erreicht Österreich damit den höchsten Bevölkerungsstand seiner Geschichte: Mehr als 9 Millionen leben in diesem Lande. Es gibt kaum einen Flecken, auf dem sich nicht irgendein Lager von Flüchtlingen, Verschleppten oder Soldaten befindet. Und als weitere Folge der Beschlüsse von Jalta kommt es bereits wenige Tage nach Kriegsende zur ersten gefährlichen Konfrontation zwischen West und Ost auf österreichischem Boden.
ORF III Show
Österreich Heute INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Die Informationssendung im ORF-III-Vorabend. Die aktuellsten Berichte aus den Bundesländern. Montag bis Freitag um 19.18 Uhr.
ORF III Show
Österreich Heute - Das Magazin INFOMAGAZIN
Österreich Heute - Das Magazin präsentiert Menschen und ihre Geschichten in allen neun Bundesländern. Regionales Leben und Arbeiten in den schönsten Ecken Österreichs - Montag bis Freitag im ORF-III-Vorabend.
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
Das wochentägliche Kulturmagazin "Kultur Heute" präsentiert neben den wichtigsten Ereignissen aus den Bundesländern die Top-Themen des Tages - von Hochkultur bis Subkultur.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll TIERE Patagonien: Die Küste der Killerwale
Die Valdes-Halbinsel befindet sich ganz im Süden Südamerikas. Hier lassen sich Wale so gut wie kaum an einem anderen Ort beobachten. Die Hauptattraktion sind hier die südlichen Glattwale und manchmal kann man sogar den Killerwalen beim Jagen zusehen. Die südlichen Glattwale werden bis zu 18 Meter lang und bis zu 90 Tonnen schwer. Diese Wale sind leicht von ihren Artgenossen zu unterschieden, da sie dunkelgrau sind und weiße Bäuche haben. Ihre Köpfe weisen Hornhautschwielen auf, sind besitzen einen breiten Rücken und keine Rückenflosse. Diese Tiere zeigen ein einzigartiges Verhalten, das als "Segeln" bekannt ist. Dabei verwenden sie ihren Schwanz, um den Wind aufzufangen und am Wasser entlang zu gleiten. Seit 1976 werden die Schwertwale am Kap von Punta Norte bei der Strandjagd beobachtet. Zwei der hier lebenden männlichen Orcas haben der gesamten Population beigebracht, wie man an einer bestimmten Stelle erfolgreich Robbenbabys direkt am Strand jagt. Die Tierwelt an Land hat sich an die rauhen Bedingungen Patagoniens angepaßt. Die Halbinsel wird von kleinen Hügeln, Tafelland und Salzebenen geprägt. Niedriges Buschwerk beherrscht die Vegetation. Die Guanakos, Nandus, Maras sind recht scheu. Dagegen sind die Pampasfüchse und Gürteltiere an den Menschen gewöhnt, da sie oft auf Parkplätzen anzutreffen sind. Sehenswert sind ebenso die Felsenpinguine. Sie leben auf der rund 20 km vorgelagerten Pinguininsel, die nördlichste und einzig zugängliche Kolonie von etwa 8.000 Felsenpinguinen. Sie zeichnen sich durch ihren schwarzen Körper und Flossen, den weißen Bauch, den Kamm am Kopf und die roten Augen aus. Während der Paarungszeit findet man sie in großen Brutkolonien, in denen es auch zu Kämpfen kommen kann. Abgesehen vom Kämpfen, haben Felsenpinguine ein ausgeprägtes Repertoire an Körpersprache inklusive Verbeugen, Kopf schütteln und Gefiederpflege.
ORF III Show
Runde der ChefredakteurInnen TALKSHOW
Gerade erst haben sie begonnen, die ernsthaften Koalitionsverhandlungen zwischen Türkis und Grün, und schon belastet das Erbe von Türkis-Blau die Annäherung: die so genannte Casino-Affäre rund zum die Bestellung des freiheitlichen Wiener Bezirksrates Peter Sidlo zum Finanzchef des international agierenden Glücksspielkonzerns hat ein politisches Nachspiel: zunächst einmal in Form einer Sondersitzung im Nationalrat, demnächst vielleicht schon in einem Untersuchungsausschuss. Für die Grünen eine delikate Zwickmühle: Tun sie sich schwer, ihrem Aufdecker-Image gerecht zu werden, wenn sie gleichzeitig um eine Regierungsbeteiligung verhandeln? Ist für Sebastian Kurz mit dem Auffliegen dieser Affäre die Option Türkis-Blau endgültig vom Tisch? Wie laufen eigentlich bisher die Verhandlungen zwischen Kurz, Kogler und ihren Teams. Und was ist von der Landtagswahl in der Steiermark zu erwarten? Das alles und vieles mehr bespricht Ingrid Thurnher mit Ihren Gästen: Hubert Patterer, Chefredakteur, Kleine Zeitung Petra Stuiber, stv. Chefredakteurin Der Standard Georg Wailand, stv. Chefredakteur, Kronen-Zeitung Christian Nusser, Chefredakteur, Heute Und Andreas Koller, stv. Chefredakteur, Salzburger Nachrichten. Co-Moderator: Peter Pelinka
ORF III Doku
In memoriam Gustav Peichl MENSCHEN Gustav Peichl: Der Doppeltäter - Am Anfang war der Strich
Stararchitekt und Karikaturist Gustav Peichl ist am Sonntag im Alter von 91 Jahren gestorben. ORF III ändert aus diesem Anlass das Programm. Österreichs Stararchitekt Gustav Peichl hat nicht nur durch seinen Hauptberuf, sondern auch in seiner Tätigkeit als Karikaturist überregionale Berühmtheit erlangt. Über seine "Ironimus"-Zeichnungen lachte und lacht noch immer eine ganze Fangemeinde. Der Film geht dem Phänomen Peichl auf den Grund und beginnt dabei dort, wo auch Peichl selbst einst angefangen hat: "Am Anfang war der Strich".
ORF III Doku
Kleinkunst DOKUMENTATION Weinzettl & Rudle: Träum weiter
Auf dem Jakobsweg ist das Paar Weinzettl & Rudle unterwegs; nach einigen Tagen, aber nur wenigen Kilometern machen sie Rast und kommen prompt ins Streiten. Sie erinnern sich an so manche partnerschaftlich prägende Szene ihrer gemeinsame Zeit. Selten konnten Mann und Frau so über sich und ihre Vorurteile lachen wie bei diesen beiden, die sowohl im Leben als auch auf der Bühne ein Paar sind.
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll TIERE Patagonien: Die Küste der Killerwale
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION 16mm - Schätze aus dem Fernseharchiv
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III Doku
Kleinkunst DOKUMENTATION Weinzettl & Rudle: Träum weiter
ORF III Doku
Wilde Reise mit Erich Pröll TIERE Patagonien: Die Küste der Killerwale
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III Doku
Fernsehen wie damals DOKUMENTATION Panorama - Klassiker der Reportage
ORF III
Kultur Heute MAGAZIN
ORF III Doku
Bergsteiger im Orang-Utan-Revier TIERE
Das Format wirft seit 2006 einen Blick hinter die Kulissen des Münchner Tierparks "Hellabrunn". Gezeigt wird der Arbeitsalltag von Tierärzten und -pflegern, mit all seinen kleinen und großen Tücken.
Mehr laden
Sender auswählen

Jetzt in der Senderleiste auf klicken.

Gelesen
Seite merken

Lesezeichen für tvheute.at erstellen:
Jetzt in der Symbolleiste auf klicken.

Gelesen
Sender navigieren
links | rechts
WISCHEN